FC Bayern: Kommt ein Liverpool-Star?

von Remo Schatz - Quelle: Daily Mail
1 min.
Andrew Robertson feiert den Pokalsieg mit den Reds @Maxppp

Im Sommer wollen und müssen die Bayern den Kader deutlich umkrempeln. Ein Star des FC Liverpool ist in den Fokus gerückt.

„Ich werde versuchen, die Gespräche fortzusetzen und mit Christoph (Freund, Sportdirektor Anm. d. Red.) den Stand der Dinge besprechen. Kein Klub möchte Spieler ablösefrei verlieren. Das ist aber ein Thema, das ich wirklich noch kennenlernen muss. Ich weiß nicht, wie der Stand ist“, bezog Max Eberl auf seiner heutigen Antrittspressekonferenz Stellung zur Situation rund um Alphonso Davies.

Unter der Anzeige geht's weiter

Allzu große Hoffnungen wollte Vorstandschef Jan-Christian Dreesen aber nicht versprühen: „Wir sind in Gesprächen mit seinem Berater, da werden wir sehen, wie kompliziert das ist. Max wird sich da jetzt einbringen.“ Die Tendenz spricht aber klar gegen den Rekordmeister, Davies soll sich mit Real Madrid für diesen sowie den Sommer 2025, wenn der Vertrag in München ausläuft, bereits einig sein.

Lese-Tipp Bayern-Flirt Faye nicht zu haben?

Top-Kandidat Robertson

Womöglich kann sich Eberl dann direkt mit Alternativen beschäftigen. Als Top-Kandidaten handelt die ‚Daily Mail‘ Andy Robertson vom FC Liverpool. Auch wenn der Schotte bei weitem nicht die gleiche Geschwindigkeit auf den Platz bringt wie Supersprinter Davies, sollen die Bayern vom Willen und der Energie des Linksverteidigers überzeugt sein. An die Reds ist Robertson noch bis 2026 vertraglich gebunden.

Unter der Anzeige geht's weiter

2017 hatte der 62-fache Nationalspieler Hull City verlassen und sich den Reds angeschlossen. Seitdem sammelte Robertson 282 Pflichtspiele unter Jürgen Klopp. Unter dem scheidenden Cheftrainer ist er weitestgehend gesetzt, wurde Mitte Oktober bis Ende Januar aber von einer Schulterverletzung ausgebremst. Beim gewonnen EFL Cup-Finale am vergangenen Sonntag gegen den FC Chelsea (1:0 n.V.) stand der Fanliebling in der Startaufstellung.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter