„Wunderbarer“ Werner | Juves Plan bei Donnarumma

Die Hauptfiguren von Chelseas Finaleinzug in der Champions League kommen aus Deutschland. Gegen die Blues made in Germany hatte ein kraftloses Real Madrid keine Chance. Gute Karten rechnet sich wiederum Juventus Turin bei Gianluigi Donnarumma aus. Die tägliche FT-Presseschau.

Die FT-Presseschau vom 6. Mai
Die FT-Presseschau vom 6. Mai ©Maxppp

„Traum-Timo“

Völlig verdient zog der am gestrigen Abend klar bessere FC Chelsea in sein erstes Champions League-Finale seit dem Titelgewinn 2012 ein. Mit Coach Thomas Tuchel, Torschütze Timo Werner und dem ständigen Gefahrenherd Kai Havertz kommen gleich drei Protagonisten des 2:0-Erfolgs über Real Madrid aus Deutschland. „Won Tuch Football“, genehmigt sich der ‚Daily Mirror‘ ein doppeltes Wortspiel. Die ‚Daily Mail‘ unternimmt einen Ausflug ins Deutsche: „Wunderbar! It’s Werner“. Der ‚Daily Express‘ feiert „Traum-Timo“ für eine starke Leistung.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Ohne Kraft & ohne Champions“

Real hatte gegen Tuchels Blues keine Chance, das muss am heutigen Tag auch die spanische Presse anerkennen. „Ohne Kraft und ohne Champions“, titelt die ‚as‘. Die Botschaft: Seit dem Abschied von Cristiano Ronaldo fehlen den Königlichen Akteure, die Spiele im Alleingang entscheiden. Eden Hazard (30) enttäuschte einmal mehr und ein 33-jähriger Karim Benzema kann nicht in jedem Spiel den Unterschied ausmachen. Insgesamt waren Werner und Co. einfach klar besser, was auch die ‚Marca‘ einräumt: „Madrid wurde von einem Zug überrollt“.

Der „Gigio-Plan“

Aus im Champions League-Achtelfinale, klar verpasster Scudetto – den Bossen von Juventus Turin ist längst klar, dass es einen neuen personellen Anstrich benötigt, um die Alte Dame wieder zu alter Stärke zu führen. Zentraler Baustein: Italiens Nummer eins Gianluigi Donnarumma (22), den die Bianconeri ihrem Ligakonkurrenten AC Mailand abspenstig machen wollen. Laut ‚Tuttosport‘ verfolgen sie den „Gigio-Plan“ – Stammtorwart Wojciech Szczesny (31) soll nach England verkauft werden, um Platz und Reserven für den Milan-Keeper zu schaffen.

Weitere Infos

Kommentare