Alaba: Real Favorit – City lockt

David Alaba war einst einer der Lieblingsschüler von Pep Guardiola beim FC Bayern. Beide Seiten können sich eine erneute Zusammenarbeit durchaus vorstellen.

Zweifacher Champions League-Sieger: David Alaba
Zweifacher Champions League-Sieger: David Alaba ©Maxppp

Die Ausgangslage ist oft erzählt: David Alabas Vertrag beim FC Bayern läuft am 30. Juni 2021 aus, sein Angebot zur Vertragsverlängerung hat der Champions League-Sieger schon vor Monaten zurückgezogen. Die Zeichen stehen auf ablösefreien Abschied im Sommer.

Unter der Anzeige geht's weiter

Doch wohin zieht es den 28-jährigen Verteidiger? Zuletzt sahen mehrere Medien Real Madrid in der Favoritenrolle. FT kann diese Informationen bestätigen, aber auch weitere Großkaliber sind noch mit von der Partie.

Förderer Guardiola

Neben Paris St. Germain insbesondere Manchester City. Dort steht mit Pep Guardiola einer von Alabas Förderern an der Seitenlinie. Zwischen 2013 und 2016 arbeiteten die beiden zusammen in München und pflegten eine gute Beziehung.

Bei City macht man sich nun Gedanken über eine Alaba-Verpflichtung. Als Faustpfand könnte man nach FT-Informationen dabei mit einem Platz im Mittelfeld locken – immerhin Alabas heiß ersehnte Wunschposition.

Guardiola setzte den Österreicher schon bei Bayern immer wieder mal im Zentrum ein. Auch wenn Alaba nominell Linksverteidiger spielte, zog er unter Pep immer wieder nach innen und sorgte somit für Überzahl in der Spielfeldmitte.

Alaba schlug Tausch aus

Übrigens: Im Sommer stand schon einmal ein Alaba-Wechsel zu City im Raum, dem Linksfuß wurde ein Tausch mit Leroy Sané angeboten. Für Alaba ein Zeichen mangelnder Wertschätzung und „ein Schlag ins Gesicht“, wie er später offenbarte. Einer Reunion mit Guardiola steht Alaba nun offener gegenüber. Favorit bleibt aber Real.

Weitere Infos

Kommentare