Ramos verlässt Real Madrid

Sergio Ramos kehrt Real Madrid nach 16 Jahren den Rücken. Mit den Königlichen konnte sich der Spanier nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen.

Sergio Ramos im Trikot von Real Madrid
Sergio Ramos im Trikot von Real Madrid ©Maxppp

Sergio Ramos und Real Madrid gehen getrennte Wege. Wie die Königlichen offiziell vermelden, wird der spanische Innenverteidiger am morgigen Donnerstag auf einer Pressekonferenz um 12:30 Uhr verabschiedet.

Unter der Anzeige geht's weiter

Angesichts Ramos’ großer Verdienste wird es einen Festakt zu Ehren des 35-Jährigen geben. Mit anwesend soll neben Präsident Florentino Pérez der gesamte Vorstand sein. Nach monatelangem Vertragspoker haben sich beide Parteien nicht auf eine weitere Zusammenarbeit einigen können. Ramos forderte dem Vernehmen nach einen Zweijahresvertrag, während die Königlichen lediglich ein Jahr boten.

Bei Real prägte der langjährige Kapitän eine erfolgreiche Ära: Insgesamt gewann der resolute Abwehrchef viermal die Champions League und fünf Meistertitel mit den Blancos. Wohin es Ramos zieht, ist derzeit noch offen. Paris St. Germain und Manchester United sollen Interesse bekunden.

Weitere Infos

Kommentare