Am Deadline-Day des vergangenen Wintertransfermarkts verabschiedete sich Jeremy Toljan auf Leihbasis von Borussia Dortmund zu Celtic Glasgow. Bei den Schotten ist der Rechtsverteidiger seitdem regelmäßig im Einsatz – unter Beobachtung der BVB-Scouts. Diese reisen zu jedem Spiel, um Toljans Entwicklung zu begutachten.

Wie ‚The Scottish Sun‘ berichtet, ist den Dortmunder Beobachtern dabei auch ein anderer Akteur ins Auge gestochen. Der 21-jährige Kieran Tierney verteidigt bei Celtic hinten links und empfiehlt sich seit Monaten für höhere Aufgaben.

Leicester City und auch der FC Arsenal sollen schon ihr Interesse hinterlegt haben. Als Ablöse sind umgerechnet rund 29 Millionen Euro im Gespräch. Tierneys Vertrag ist noch bis 2023 datiert, Celtic sitzt also im Ernstfall am längeren Hebel.

Auch Gosens auf dem Radar

Beim BVB hält man mittelfristig Ausschau nach einem neuen Linksverteidiger. Marcel Schmelzer genießt nicht das Vertrauen von Trainer Lucien Favre, Achraf Hakimi wird spätestens 2020 wohl wieder zu Real Madrid zurückkehren. Abdou Diallo und Dan-Axel Zagadou sind in der Innenverteidigung besser aufgehoben. Und Raphaël Guerreiro fühlt sich in der offensiveren Rolle wohler.

Neben Tierney spielt nach FT-Infos auch der 24-jährige Robin Gosens von Atalanta Bergamo eine Rolle in den Überlegungen.