RB Leipzig hat ein Angebot für Angreifer Antony vom FC São Paulo abgegeben. Der renommierte brasilianische Journalist Jorge Nicola schreibt bei ‚Yahoo.com‘, dass RB eine Offerte über 18 Millionen Euro für den 19-jährigen Antony (Vertrag bis 2024) hinterlegt hat. Diese Info kann FT bestätigen.

Zuletzt war der Linksfuß auch mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht worden. Der BVB beobachtete Antony bei São Paulos 1:0-Sieg über Vasco da Gama und kam dabei auf seine Kosten: Der U23- Nationalspieler erzielte prompt das Tor des Tages und zeigte eine überzeugende Leistung.

Doch damit nicht genug: Wie FT erfuhr, hat auch der FC Bayern Informationen über Antony eingeholt. So weit wie Leipzig ging der deutsche Rekordmeister bislang aber noch nicht, eine Anfrage oder gar ein Angebot fehlt bislang.

Absage an Manchester City

Im Sommer hoffte der FCSP übrigens noch, für Antony einen höheren Betrag einzunehmen. Schließlich lehnte man ein Angebot von Manchester City über 20 Millionen Euro ab. Da sich der Traditionsklub aber mittlerweile in argen finanziellen Nöten befindet, könnte man nun zum Verkauf gezwungen sein.

Insgesamt kommt der flexibel einsetzbare Antony in der laufenden Spielzeit der brasilianischen Serie A auf drei Tore und fünf Vorlagen. Seine erste Nominierung für die brasilianische A-Nationalmannschaft dürfte nur eine Frage der Zeit sein. Möglich, dass er dann schon in der Bundesliga unter Vertrag steht.