Stefan Lainer (RB Salzburg/12 Mio.)

Ganz bitter für Gladbach: Mit Stefan Lainer fällt einer der besten Spieler der bisherigen Saison mit einem Kapselbandriss im linken Sprunggelenk für mehrere Wochen aus. Gewiss kein Grund, an der Bewertung des Österreichers etwas zu ändern. Der neue Rechtsverteidiger nahm umgehend einen wichtigen Part im System von Trainer Marco Rose ein, der seinen Schützling schon bei RB Salzburg zum Leistungträger formte. Lainers Dynamik und Schnelligkeit wird defensiv wie offensiv gebraucht, nun aber erst einmal schmerzlich vermisst.
Note: 1,5

Marcus Thuram (EA Guingamp/9 Mio.)

Mit der Empfehlung von 13 Saisontoren für Guingamp wechselte Thuram für neun Millionen Euro nach Gladbach und kann damit in die Kategorie Schnäppchen einsortiert werden. Seine ersten Einsätze für den neuen Arbeitgeber verstärken diesen Eindruck noch. Auch wenn noch nicht alles Gold ist, was glänzt: Der Sohn von Weltmeister Lilian Thuram bewies bereits seine Torgefahr, wurde von FT nach einem Doppelpack gegen Fortuna Düsseldorf (2:1) sogar zum Spieler des Spieltags gekürt. Der 22-Jährige muss aber noch konstanter werden.
Note: 2

Breel Embolo (FC Schalke 04/10 Mio.)

Auf Schalke konnte Embolo den 22,5 Millionen Euro, die S04 einst an den FC Basel zahlte, nie wirklich gerecht werden. Für nicht einmal die Hälfte der Summe ging es im Sommer an den Niederrhein – und prompt zeigt Embolos Formkurve wieder nach oben. Wie Sturmpartner Thuram konnte der Schweizer bislang dreimal in der Liga netzen und präsentiert sich deutlich kaltschnäuziger als im Schalke-Dress. Aber auch für Embolo gilt: Ein paar Buden allein machen ihn noch nicht zum Königstransfer. Aufgrund fehlender Torvorlagen kommt er nicht ganz an Thurams Note heran.
Note: 2,5

Ramy Bensebaini (HSC Montpellier/8 Mio.)

Für eine gute Benotung fehlt Bensebaini schlicht die Einsatzzeit – erst vier Pflichtspiele bestritt der neue Linksverteidiger im Fohlen-Dress. Dass dabei dreimal 90 Minuten heraussprangen, zeigt aber, dass Rose ihn langsam aber sicher an die Stammelf heranführen möchte. Wenn er spielte, erledigte Bensebaini seine Aufgabe solide. Gut möglich, dass seine Bewertung zu einem späteren Zeitpunkt deutlich besser ausfällt.
Note: 3,5

Max Grün (SV Darmstadt 98/Ablöse unbekannt)

Grün ist dritter Torwart hinter Yann Sommer und Tobias Sippel und als solcher noch ohne Einsätze für die A-Mannschaft. Keine Spielzeit – keine Benotung.

Transferzeugnis 1. FC Köln

Transferszeugnis Eintracht Frankfurt

Transferzeugnis Bayer Leverkusen