Bei Dinamo Zagreb trudelte offenbar vor Kurzem eine lukrative Offerte des FC Bayern für Dani Olmo ein. Dem italienischen Transferexperten Gianluca Di Marzio zufolge hatten die Münchner den Kroaten zusätzlich zur Ablöse eine Weiterverkaufsbeteiligung von 30 Prozent geboten.

Olmo lehnte einen Wechsel nach München allerdings ab, weil er sich schon auf RB festgelegt hatte. 19 Millionen Euro ließen sich die Sachsen die Dienste des begehrten Spaniers kosten. Durch verschieden Boni kann der Betrag aber noch deutlich steigen. Olmo unterzeichnete in Leipzig einen Vertrag bis 2024.