Danilo D’Ambrosio scheint neben dem FC Schalke 04 noch einen weiteren Verehrer aus der Bundesliga zu haben. Wie ‚Vocidisport‘ schreibt, steht der italienische Rechtsverteidiger auch beim VfB Stuttgart auf dem Zettel. Zudem sollen der SSC Neapel, der AC Florenz, der FC Watford und West Ham United die Fühler ausgestreckt haben.

Dass ein Wechsel nach Deutschland zustande kommt, ist allerdings eher unwahrscheinlich. Während Schalke rechts hinten auf Júnior Caiçara, Sascha Riether und Atsuto Uchida setzt, hat der VfB mit Florian Klein und Daniel Schwaab zwei Optionen für diese Position im Kader. Der 26-jährige D’Ambrosio darf Inter verlassen, wenn das Angebot stimmt.