Der Transfer von Maza zu Club América ist offiziell. Der 31-Jährige will sich in seiner Heimat für die WM 2014 empfehlen. „Maza ist auf uns zugekommen und hat um seine Freigabe gebeten. Er möchte die mexikanische Nationalmannschaft als Kapitän zur Weltmeisterschaft 2014 nach Brasilien führen. Dafür muss er regelmäßig spielen. Er sieht diese Möglichkeit am besten in seiner Heimat gegeben“, erklärt Sportdirektor Fredi Bobic.

Ich verlasse einen großen Klub, das fällt natürlich auch schwer. Schon allein, weil ich hier viele Freundschaften geschlossen habe und alle Mitarbeiter stets sehr freundlich waren“, findet der Innenverteidiger zum Abschied warme Worte. In der aktuellen Spielzeit bestritt der Mexikaner 14 Saisonspiele für den VfB.



Verwandte Themen:

- VfB: Maza bereits in Mexiko - 28.12.2012