James Rodríguez darf Real Madrid offenbar im Sommer verlassen, sofern ein geeignetes Angebot für den Kolumbianer einflattert. Wie die ‚Sport‘ berichtet, sei man bei Real Madrid zu der Erkenntnis gelangt, dass man aus sportlicher Sicht auf den Offensivakteur verzichten kann. Sollte ein Verein 50 Millionen Euro für James auf den Tisch legen, würden die Madrilenen einem Wechsel zustimmen.

Vor dem Hintergrund des riesigen Finanzlochs, das die Königlichen zu stopfen haben, sind die Verantwortlichen in der spanischen Hauptstadt gezwungen, einige Spieler abzugeben. Nach seiner Rückkehr nach Madrid im vergangenen Sommer könnte es James zum Stadtrivalen Atlético ziehen. Die Colchoneros zeigten schon in der Vergangenheit Interesse am Kolumbianer. Auch die SSC Neapel und Tottenham Hotspur haben ihr Interesse angemeldet.