Daniel Sturridge könnte nach seinem Vertragsende beim FC Liverpool seine Zelte in der Serie A aufschlagen. Wie der ‚Daily Express‘ berichtet, hat sich der FC Bologna nach dem 29-jährigen Stürmer erkundigt. Sturridges hohe Gehaltsvorstellungen könnten den ersten Sprung ins Ausland jedoch ins Wanken bringen. Bologna ist nicht fähig und bereit, die umgerechnet rund 133.000 Euro pro Woche, die er bei den Reds verdient hat, zu zahlen.

So oder so ist klar, dass der 218-fache Premier League-Spieler Gehaltseinbußen in Kauf nehmen muss. Neben dem Tabellenzehnten der abgelaufenen Saison signalisieren auch die Glasgow Rangers und Premier League-Aufsteiger Aston Villa Interesse an Sturridge.