Der VfL Wolfsburg zeigt Interesse an der Verpflichtung von Paulo Otávio, der mit dem FC Ingolstadt in die dritte Liga abgestiegen ist. Dem ‚kicker‘ zufolge soll die durch den Abgang von Gian-Luca Itter (SC Freiburg) frei gewordene Linksverteidiger-Position neu besetzt werden. Der 24-Jährige würde dann die Backup-Rolle hinter dem unumstrittenen Stammspieler Jérôme Roussillon bekleiden.

Otávio war seit dem sechsten Spieltag Stammspieler, kam in 29 Pflichtspielen für die Schanzer zum Einsatz, konnte am Ende aber auch den Abstieg in die Drittklassigkeit nicht verhindern. Dadurch könnte er die Schanzer wohl für eine überschaubare Ablösesumme verlassen.