Flicks Talentschmiede: Die Kandidaten für Bayern (Teil 2)

Beim FC Bayern hält man Ausschau nach jungen Spielern, denen man den Durchbruch bei den Profis zutraut. FT stellt in zwei Teilen die Talente vor, die sich im Blickfeld der Münchner befinden.

Pierre Kalulu hat mehrere Optionen
Pierre Kalulu hat mehrere Optionen ©Maxppp

Im ersten Part der Münchner Talente-Liste beleuchtete FT Lenn Jastremski, Armindo Sieb, Emil Roback und Jaden Philogene-Bidace. Teil zwei wirft den Blick auf fünf Youngsters aus dem Ausland. Gute Karten soll der FC Bayern bei einem jungen Stürmer aus Schottland haben.

Unter der Anzeige geht's weiter

Aaron Hickey (17, Heart of Midlothian FC)

Beim schottischen Erstligisten ist der Teenager auf der linken Abwehrseite gesetzt, kann aber auch auf der gegenüberliegenden Seite agieren. 30 Pflichtspiele sammelte Hickey in der momentan unterbrochenen Spielzeit. Laut ‚Daily Record‘ zeigt Bayern konkretes Interesse am jungen Schotten.

Nico Melamed (19, Espanyol Barcelona)

Der zentrale Mittelfeldspieler debütierte in dieser Saison für die Profis in der Europa League, kommt sonst aber noch für Espanyols B-Team zum Einsatz. Auch der FC Barcelona, Real Madrid und der FC Chelsea haben den spanischen U19-Nationalspieler im Blick. Melameds Ausstiegsklausel liegt bei acht Millionen Euro.

Barry Hepburn (16, Celtic Glasgow)

Der Transfer des schottischen Sturmjuwels (drei U17-Länderspiele) ist womöglich nur noch Formsache. Laut Medienberichten von der Insel ist der FC Bayern „zuversichtlich“, sich Hepburns Unterschrift zu sichern. Einen Profivertrag bei Celtic soll er abgelehnt haben. Innenverteidiger Liam Morrison (17) schlug bereits im vergangenen Sommer unter ähnlichen Umständen ein Celtic-Talent seine Zelte in München auf.

Samuel Iling (16, FC Chelsea)

Laut ‚Football Insinder‘ sind neben den Bayern auch Schalke, Ajax und PSG am Außenstürmer interessiert. Chelsea will sein U18-Juwel langfristig halten, Stand jetzt ist Iling, englischer U17-Nationalspieler, für eine überschaubare Ausbildungsentschädigung zu haben.

Pierre Kalulu (19, Olympique Lyon)

Der Rechtsverteidiger kickt derzeit für die zweite Mannschaft von Olympique Lyon. Ein erstes Vertragsangebot des FC Bayern lehnte Kalulu laut ‚RMC‘ ab. Der Franzose (drei U20-Länderspiele) hat einen Preis von 480.000 Euro, OL hatte ihm schon vor Wochen einen Profivertrag angeboten. Kalulu pokert, auch der FC Sevilla und der AC Mailand sollen Angebote eingereicht haben.

Flicks Talentschmiede: Die Kandidaten für Bayern (Teil 1)

Weitere Infos

Kommentare