Absage an Barça – Adeyemi mit klarer Tendenz

Karim Adeyemi hat mit seiner starken Saison bei RB Salzburg das Interesse zahlreicher Topklubs auf sich gezogen. Seinem rasanten Aufstieg soll jedoch eine kontinuierliche Entwicklung über einen Zwischenschritt folgen.

Karim Adeyemi feiert ein Tor gegen den OSC Lille
Karim Adeyemi feiert ein Tor gegen den OSC Lille ©Maxppp

Der Wechsel zum FC Barcelona kommt für Karim Adeymi offenbar zu früh. Laut ‚Sky‘ hat der 19-Jährige sowie sein Umfeld den Katalanen einen Korb verpasst. Vielmehr wolle der Teenager über einen Transfer in die deutsche Bundesliga seine Entwicklung vorantreiben.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Natürlich habe ich auch ein Ziel: Ich möchte, dass die nächste Etappe meiner Karriere bei einem Spitzenklub stattfindet“, erklärte der Offensivspieler vergangene Woche gegenüber der ‚Tuttosport‘

Mit 15 Treffern in 26 Pflichtspielen ist Adeyemi mit Abstand torgefährlichster Spieler seines Teams und führt mit elf Treffern die Torschützenliste der österreichischen Bundesliga an. Der Schritt zu den Blaugrana wäre anscheinend jedoch noch zu groß.

Zwischenstopp BVB?

So könnte der pfeilschnelle Linksfuß einen ähnlichen Weg wie sein Salzburger Vorgänger Erling Haaland einschlagen – und dem Norweger womöglich erneut nachfolgen. Borussia Dortmund sei ‚Sky‘ zufolge nach wie vor der Favorit auf die Verpflichtung des begehrten Youngsters. Der Vertrag des dreifachen DFB-Nationalspielers läuft noch bis 2024.

Das Dortmunder Ablöseangebot für Adeyemi liegt dem Vernehmen nach bei 35 Millionen Euro und war Berichten zufolge besser dotiert als die Offerte aus Barcelona. Innerhalb der Bundesliga wurden neben dem BVB auch RB Leipzig und dem FC Bayern Chancen ausgerechnet.

Weitere Infos

Kommentare