Mit dieser Elf könnte der Hamburger SV in die Saison starten (14)

Die Vorbereitung beim Hamburger SV verlief alles andere als optimal. Durchwachsene Testspielergebnisse und Berichte über millionenschwere Verbindlichkeiten bestimmten die Schlagzeilen beim Bundesliga-Dino. Am kommenden Sonntag wartet mit Schalke 04 zudem ein harter Gegner.

Jacques Zoua kämpft um den Platz im HSV-Sturm
Jacques Zoua kämpft um den Platz im HSV-Sturm ©Maxppp

Thorsten Fink weiß kurz vor dem Saisonstart noch nicht, was er von seiner Mannschaft halten soll. In der Vorbereitung wechselten sich Licht und Schatten regelmäßig ab. Nur einige tragende Säulen wie René Adler, Marcel Jansen oder Rafael van der Vaart können ihrer Sache daher sicher sein.

In der Innenverteidigung hat Neuzugang Lasse Sobiech gute Chancen auf einen Einsatz von Beginn an. Im DFB-Pokal gegen Schott Jena (4:0) zwar nicht zu hundert Prozent sicher, machte der 22-Jährige seine Sache in der Sommerpause dennoch gut. Zudem fällt Konkurrent Johan Djourou verletzungsbedingt aus.

Wackelkandidaten im Mittelfeld sind sind Tolgay Arslan und Petr Jiráček, denn Milan Badelj drängt ins Team. Welchen zwei Sechsern Fink am Ende das Vertrauen schenkt, könnte auch eine kurzfristige Bauchentscheidung werden. Über links hat Dennis Aogo leicht die Nase vorn. Ivo Iličević scharrt allerdings mit den Hufen. Youngster Hakan Çalhanoğlu muss sich zunächst hinten anstellen.

Auch die Frage, welcher Stürmer in der Hierarchie ganz vorne steht, hat der Übungsleiter noch nicht beantwortet. Neuzugang Jacques Zoua durfte im Pokal von Beginn an ran. Nach gut einer Stunde kam Artjoms Rudnevs ins Spiel und bewies mit zwei Treffern wieder einmal seinen Killerinstinkt. Kein Geheimnis ist, dass Fink sich noch einen neuen Angreifer wünscht.

Fazit: Weil die Hamburger wegen ihrer finanziellen Schieflage keine großen Sprünge auf dem Transfermarkt machen konnten, ist die Mannschaft im Vergleich zur Vorsaison beinahe unverändert. Ob das vorgegebene Ziel, sich für den internationalen Wettbewerb zu qualifizieren, realistisch ist, darf angesichts der durchwachsenen Vorbereitung bezweifelt werden.

Hamburger SV




*Verwandte Themen:

Empfohlene Artikel

Kommentare