Reife & Stellungsspiel: Camavinga hat Bayern überzeugt

Der FC Bayern wird sich im Sommer von Javi Martínez trennen. Mit Eduardo Camavinga hat ein potenzieller Nachfolger bereits ordentlich Eindruck an der Säbener Straße gemacht.

Eduardo Camavinga im Einsatz für Stade Rennes
Eduardo Camavinga im Einsatz für Stade Rennes ©Maxppp

Das Mittelfeld des FC Bayern wird sich im kommenden Sommer weiter verändern. Während vor der Saison mit Thiago (29) ein verdienter Ballverteiler zum FC Liverpool ziehen gelassen wurde, muss sich nach der Spielzeit Javi Martínez (32) eine neue Aufgabe suchen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Ob es Marc Roca (24) und Corentin Tolisso (26) noch gelingt, die spanischen Abwanderer auf Top-Niveau zu ersetzen, steht in den Sternen. Wohl auch deshalb beschäftigt sich Bayern inzwischen mit Eduardo Camavinga, Frankreichs Toptalent im zentralen Mittelfeld.

Reife & Stellungsspiel

Einem Bericht von ‚France Football‘ zufolge hat der 18-Jährige von Stade Rennes die Münchner längst „für sich gewonnen“. Vor allem Reife und Stellungsspiel imponiere den Bossen an der Säbener Straße – zwei Eigenschaften, die Camavinga für das Bayern-Mittelfeld prädestinieren würden.

Der zweifache Nationalspieler besitzt in Rennes noch einen Vertrag bis 2022. Bei nur noch einem Jahr Restlaufzeit dürfte Camavinga damit im kommenden Sommer vergleichsweise erschwinglich sein. Eine Verlängerung stand zuletzt nicht mehr zur Debatte.

Weitere Infos

Kommentare