Der Favorit im Pogba-Poker

105 Millionen Euro machten Paul Pogba einst zum teuersten Spieler der Welt. Seine Zelte bei Manchester United könnte er vier Jahre später wieder abbrechen.

Pogba-Poker: Erhält Real den Zuschlag?
Pogba-Poker: Erhält Real den Zuschlag? ©Maxppp

Paul Pogba bieten sich am Saisonende womöglich drei Optionen für seine Zukunft. Szenario eins: Eine Verlängerung seines 2021 auslaufenden Vertrags bei Manchester United. Eher unwahrscheinlich.

Unter der Anzeige geht's weiter

Option zwei ist eine Rückkehr zu Juventus Turin. Die Alte Dame wäre bereit, 50 bis 60 Millionen Euro sowie Paulo Dybala (26) oder Miralem Pjanic (29) nach Manchester zu schicken, berichtete kürzlich die ‚Tuttosport‘.

Die dritte Möglichkeit – und laut der ‚as‘ Pogbas klare Präferenz – wäre ein Wechsel zu Real Madrid. Das will die spanische Zeitung aus dem nahen Umfeld des 27-Jährigen erfahren haben.

Preisnachlass im zweiten Anlauf?

Trainer Zinedine Zidane ist großer Fan seines französischen Landsmanns, wollte Pogba schon im vergangenen Sommer nach Madrid holen. Nun, ein Jahr vor Vertragsende und in Zeiten der Coronakrise, könnte ein Transfer kostengünstiger als von United erhofft über die Bühne gehen.

Weit über 100 Millionen Euro wurden in den vergangenen Monaten als potenzielle Ablöse für den Mittelfeldspieler gehandelt. Das scheint nun unrealistisch, zumal man bei Real Madrid bereits Sparmaßnahmen plant.

Weitere Infos

Kommentare