Medien: Gladbach bietet für Honorat

Franck Honorat hat sich angeblich in den Fokus von Borussia Mönchengladbach gespielt. Ein erstes Angebot stieß auf taube Ohren.

Franck Honorat bejubelt einen Treffer
Franck Honorat bejubelt einen Treffer ©Maxppp

Borussia Mönchengladbach bemüht sich laut Meldungen aus Frankreich um einen Transfer von Franck Honorat (25). Der Journalist Saber Desfarges berichtete bei ‚Amazon Prime‘ von einem Angebot des Bundesligisten in Höhe von acht Millionen Euro.

Unter der Anzeige geht's weiter

Stade Brest habe die Offerte allerdings abgelehnt, der Ligue 1-Klub fordert eine höhere Ablöse für einen Verkauf des Außenstürmers. Bis 2025 läuft Honorats Vertrag noch. Vor zwei Jahren war der Rechtsfuß für fünf Millionen Euro von der AS St. Étienne gekommen. Vertreten wird er von Pini Zahavi.

16 Scorerpunkte (elf Tore, fünf Assists) verbuchte Honorat in der vergangenen Saison, kam dabei gleichermaßen auf der linken und rechten Außenbahn zum Zug. In Gladbach steht noch ein Fragezeichen hinter der Zukunft von Marcus Thuram (25). Anders als Alassane Plea (29) hat der Franzose seinen 2023 auslaufenden Vertrag bislang nicht verlängert.

Weitere Infos

Kommentare