Barças Priorität: Macht Grealish den Weg frei für Silva?

Jack Grealish steht unmittelbar vor einem Transfer zu Manchester City. Ist der Deal durch, könnte im Gegenzug Bernardo Silva die Koffer packen und nach Spanien weiterziehen.

Bernardo Silva küsst die Premier League-Trophäe
Bernardo Silva küsst die Premier League-Trophäe ©Maxppp

Umgerechnet 117 Millionen Euro wird Manchester City für Jack Grealish (25) bezahlen. Klar, dass der neue Rekordtransfer der Premier League nicht einfach von Trainer Pep Guardiola links liegen gelassen werden kann. Vor allem Bernardo Silva wird nun Mühe haben, auf Einsatzminuten zu kommen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Deshalb ist damit zu rechnen, dass die Skyblues den portugiesischen Flügelstürmer ziehen lassen werden, sobald die Modalitäten stimmen. Ein mögliches Ziel ist der FC Barcelona. Laut ‚Mundo Deportivo‘ haben die Blaugrana Silva zur Priorität erklärt, sollte City dem 26-Jährigen grünes Licht für einen Transfer erteilen. Einen ersten Austausch zwischen den Klubs soll es bereits gegeben haben.

Silva mag Barça

Mit zwei Problemen hat Barça allerdings zu kämpfen. Da wäre zum einen Ligarivale und Nebenbuhler Atlético Madrid, zum anderen der Faktor Geld. Erst müssten die Katalanen Spieler wie Samuel Umtiti (27) und Miralem Pjanic (31) von der Gehaltsliste bekommen, um Reserven für einen Silva-Transfer zu schaffen.

Immerhin: Beim Spieler selbst hätte der La Liga-Dritte des Vorjahres wohl gute Chancen. Der ‚Mundo Deportivo‘ zufolge ist Silva von der Idee für Barça aufzulaufen durchaus angetan, hatte schon immer eine Faible für den katalanischen Großklub. Sympathien allein werden für einen Deal aber nicht reichen.

Weitere Infos

Kommentare