15 Millionen winken: Bayer-Quartett vor Abgang

Das nächste Duo von Bayer Leverkusen steht vor einem Abgang. Einem Bericht zufolge gibt es für Wendell und Joel Pohjanpalo konkrete Anfragen aus dem Ausland.

Joel Pohjanpalo im Einsatz für Finnland bei der EM
Joel Pohjanpalo im Einsatz für Finnland bei der EM ©Maxppp

Bayer Leverkusen arbeitet derzeit mit Hochdruck am Kader für die anstehende Saison. Um Platz für Neuzugänge zu schaffen, müssen auch einige Spieler die BayArena verlassen. Wie der ‚Kölner Stadt-Anzeiger‘ berichtet, stehen Joel Pohjanpalo (26) und der Brasilianer Wendell (28) vor einem Wechsel.

Unter der Anzeige geht's weiter

Pohjanpalo hat offenbar das Interesse von RC Lens auf sich gezogen. Die Lokalzeitung berichtet von einer Ablöse im Bereich von 2,5 Millionen Euro. Der Mittelstürmer hat in Leverkusen nur noch einen bis 2022 gültigen Vertrag und kehrte gerade erst von einer Leihe zu Union Berlin zurück.

Auch Wendell soll Bayer 04 wohl zeitnah verlassen. Für den Linksverteidiger scheint die portugiesische Liga als nächste Destination festzustehen. Die Ablöse für den 186-fachen Bundesligaspieler pendelt sich dem Bericht zufolge bei fünf Millionen Euro ein. Um welchen Verein es sich beim Käufer handelt, ist unklar.

Weitere Spielerverkäufe geplant

Zusätzlich sind auch Tin Jedvaj (fünf bis sechs Millionen Euro, Lokomotiv Moskau) und Demarai Gray (1,7 Millionen Euro, FC Everton) auf dem Sprung zu einem neuen Klub.

Die potenziellen Einnahmen von rund 15 Millionen Euro benötigt Sportdirektor Simon Rolfes auch, um teure Verpflichtungen zu finanzieren. Odilon Kossounou vom FC Brügge soll dem Vernehmen nach ganze 23 Millionen Euro kosten und dürfte bei der Anzahl an potenziellen Verkäufe nicht der letzte Zugang im laufenden Sommer-Transferfenster sein.

Weitere Infos

Kommentare