Die Shootingstars 2012/2013: Maximilian Arnold

Die Shootingstars 2012/2013: Maximilian Arnold

18.07.2012 - 16:37 Fußball Deutschland » Bundesliga Kommentare

Felix Magath setzt auf Maximilian ArnoldFelix Magath setzt auf Maximilian Arnold©Maxppp

Die 50. Bundesliga-Saison steht vor der Tür. Dass die Teams den Jugendtrend der vergangenen beiden Jahre fortsetzen, ist zu erwarten. FussballTransfers stellt die hoffnungsvollsten Talente vor, die vor dem Durchbruch im deutschen Oberhaus stehen.

Heute: Maximilian Arnold

Rein äußerlich sind die Parallelen zu Marco Reus nicht von der Hand zu weisen. Der blasse Teint, die modische Frisur mit Seitenscheitel und Rotstich sowie die hagere Figur. Auch auf dem Platz bestehen Ähnlichkeiten. Wie Reus ist auch Maximilian Arnold im offensiven Mittelfeld beheimatet, sorgt dort im Gegensatz zu dem deutschen Nationalspieler allerdings vornehmlich mit seinem stärkeren linken Fuß für Furore.

Zieht man den Werdegang der beiden in Betracht, war es das allerdings auch schon mit den Gemeinsamkeiten. Während Reus den Umweg über die zweite Liga einlegte, um sich für das Oberhaus zu empfehlen, geht Arnold den vorgezeichneten Weg. Nach dem Wechsel von Dynamo Dresden in die Nachwuchsabteilung des VfL Wolfsburg durchlief er dort die U17 bis U19, mit der der heute 18-Jährige die Deutsche Meisterschaft feierte, ehe ihm VfL-Trainer Felix Magath im Oktober 2011 einen Profivertrag überreichte.

Obwohl noch zwei Jahre für die U19 spielberechtigt, dauerte es nicht lange, da debütierte der U18-Nationalspieler bereits in der Bundesliga. In der Auswärtspartie beim FC Augsburg am 14. Spieltag wurde der damals 17-Jährige für Makoto Hasebe eingewechselt, was Arnold zum jüngsten Bundesliga-Neuling in der Geschichte des VfL Wolfsburg machte. Im finalen Saisonspiel in Stuttgart durfte der Youngster ein weiteres Mal Bundesliga-Luft schnuppern. Klar, dass Arnold jetzt den nächsten Schritt machen will.

Ich möchte noch öfter im Kader stehen, mehr Einsatzzeiten bekommen und einfach mein Bestes für die Mannschaft geben“, formuliert er seinen Wunsch. Sein Förderer Magath hört dies sicherlich gerne – und zahlt Arnolds Bodenständigkeit und Tatendurst zurück. In der Vorbereitung kam das technisch versierte Talent trotz des überfüllten VfL-Kaders in bislang jedem Spiel zum Einsatz. Mal im zentralen Mittelfeld, mal als Versuch auf der Linksverteidigerposition. Sein Bestes hat Arnold immer gegeben. Bleibt es dabei, wird ihn Magath weiter belohnen.



Verwandte Themen:

- Die Shootingstars 2012/2013: Leonardo Bittencourt

- Die Shootingstars 2012/2013: Sonny Kittel

- Die Shootingstars 2012/2013: Samed Yeşil

- Die Shootingstars 2012/2013: Emre Can

- Die Shootingstars 2012/2013: Tom Trybull

- Die Shootingstars 2012/2013: Kevin Volland

- Die Shootingstars 2012/2013: Rani Khedira

- Die Shootingstars 2012/2013: Mitchell Weiser

- Die Shootingstars 2012/2013: Niclas Füllkrug

- Die Shootingstars 2012/2013: Antonio Rüdiger

- Die Shootingstars 2012/2013: Thomas Eisfeld

- Die Shootingstars 2012/2013: Matthias Ginter

- Die Shootingstars 2012/2013: Koray Günter

- Die Shootingstars 2012/2013: Marvin Ducksch

Andreas Schreiber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Suche