Volltreffer

Moritz Stoppelkamp (TSV 1860 München/0,7 Millionen): Der 27-Jährige feierte nach zwei Jahren im Unterhaus ein triumphales Comeback auf der Bundesliga-Bühne. Drückte dem Paderborner Spiel sofort seinen Stempel auf und zeigte bisher in allen sieben Partien gute bis sehr gute Leistungen. Das absolute Highlight war sein Rekord-Tor gegen Ex-Klub Hannover 96 aus 83 Metern, mit dem der Linksaußen den ersten Heimsieg der Ostwestfalen in der Bundesliga unter Dach und Fach brachte.

Verstärkung

Fehlanzeige

Mitläufer

Lukas Rupp (Borussia Mönchengladbach/ablösefrei): Auf dem Rückkehrer, der 2012 schon einmal ein halbes Jahr lang für den SCP auflief und dabei zu überzeugen wusste, ruhten vor Beginn der Saison große Hoffnungen. Erfüllen konnte sie der 23-Jährige in den ersten Spielen noch nicht. Nimmt noch zu wenig am Spiel der Mannschaft teil. Ließ beim 2:2 in Leverkusen mit zwei Torvorlagen aber zumindest aufsteigende Tendenz erkennen.

Idir Ouali (Dynamo Dresden/ablösefrei): Kam in Ostwestfalen bisher noch nicht wie gewünscht zum Zug. Zwei Kurzeinsätze im Pokal in Leipzig sowie gegen Köln stehen für den trickreichen Franzosen bisher zu Buche, zudem durfte er bei der 0:4-Klatsche beim FC Bayern einmal von Beginn an ran. Konnte sein Talent dabei bisher nur andeuten.

Marvin Ducksch (Borussia Dortmund/Leihe/0,1 Millionen): In Liga drei konnte der 20-Jährige seine Torgefahr im vergangenen Jahr bereits nachweisen, zwei Klassen höher reicht es aktuell noch nicht. Immerhin: Ducksch zeigte bei seinen bisherigen Einwechslungen Einsatzwillen und gab keinen Ball verloren.

Stefan Kutschke (VfL Wolfsburg/0,3 Millionen): Seine stärkste Szene hatte Kutschke im Heimspiel gegen Mönchengladbach, als er Schiedsrichter Marco Fritz nach einem vermeintlichen Foul von Weltmeister Christoph Kramer dazu veranlasste, die Gelbe Karte zurückzunehmen. Im Angriff zwar häufig präsent, aber noch ohne wirkliche Durchschlagskraft vor dem Tor.

Enttäuschung

Rafa (FC Getafe/ablösefrei): Beim spanischen Erstligisten noch Kapitän und einer der Dauerbrenner, ist der 29-Jährige beim Aufsteiger noch überhaupt nicht angekommen. In der Innenverteidigung haben sich SCP-Spielführer Uwe Hünemeier und Nebenmann Christian Strohdiek vorerst festgespielt. Und da Innenverteidiger selten ausgewechselt werden, wenn nicht gerade eine Verletzung vorliegt, wird sich der Spanier hinsichtlich seines ersten Einsatzes weiter gedulden müssen.

Ohne Bewertung

Viktor Maier (SV Lippstadt/0,05 Millionen)

Fazit

Ein Volltreffer, ansonsten viel Mittelmaß: Seinen Neuzugängen hat es der SC Paderborn bisher nur bedingt zu verdanken, dass man so gut in die erste Bundesliga-Saison der Vereinsgeschichte gestartet ist. Wobei fairerweise anzufügen ist, dass von den Offensivspielern Ouali, Ducksch und Kutschke, die zuvor wenig bis gar keine Bundesliga-Erfahrung sammeln konnten, zum Start auch nicht viel mehr zu erwarten war. Rückkehrer Rupp sowie der erfahrene Rafa sind dafür in Zukunft umso stärker gefordert.




Die FT-Zwischenzeugnisse der Bundesligisten:

- Borussia Mönchengladbach

- Hannover 96

- VfB Stuttgart

- VfL Wolfsburg

- FC Schalke 04

- TSG Hoffenheim

- SV Werder Bremen

- FC Augsburg

- Bayer Leverkusen

- Eintracht Frankfurt

- FC Bayern München

- SC Freiburg

- Borussia Dortmund

- 1. FC Köln

- FSV Mainz 05

- Hamburger SV

- Hertha BSC