Mit dieser Elf könnte Hertha BSC in die Saison starten (5)

Aufsteiger Hertha BSC will den direkten Wiederabstieg mit allen Mitteln verhindern. Nach der souveränen Rückkehr ins Oberhaus konnten sämtliche Leistungsträger gehalten werden. Dazu kamen einige punktuelle Verstärkungen.

Freuen sich auf die neue Saison: Jos Luhukay und Michael Preetz
Freuen sich auf die neue Saison: Jos Luhukay und Michael Preetz ©Maxppp

Mit einer breiten Brust geht Hertha BSC in das erste Saisonspiel gegen Eintracht Frankfurt. Sämtliche Aufstiegshelden konnte Manager Michael Preetz bei der ‚Alten Dame‘ halten. Hinzu kommen einige punktuelle Verstärkungen, die sich gute Chancen auf einen Platz in der Startformation ausrechnen dürfen. Für einige bisherige Leistungsträger wird es dagegen eng.

Fabian Lustenberger und Spielmacher Ronny waren in der zurückliegenden Saison nicht wegzudenken aus dem Team von Trainer Jos Luhukay und weckten bei mehreren Bundesligisten Begehrlichkeiten. In knapp zwei Wochen könnte es jedoch eng werden für das Duo. Der Schweizer Defensivspezialist muss wohl Sebastian Langkamp den Vortritt lassen, die Fäden im Mittelfeld zieht aller Voraussicht nach der erstligaerfahrene Alexander Baumjohann.

Im defensiven Mittelfeld könnte es für Peter Niemeyer eng werden. Auf der Sechs haben derzeit Peer Kluge und Hajime Hosogai die Nase vorn. Der japanische Neuzugang von Bayer Leverkusen könnte auch hinten links verteidigen, wo sich jedoch mit Johannes van den Bergh ein weiterer neuer Spieler festgespielt hat. Die Hertha ist gerüstet für das Oberhaus.

Hertha BSC Hajime Hosogai





*Verwandte Themen:

Empfohlene Artikel

Kommentare