FC Bayern: Doppelter Korb bei Pedri

Top-Talent Pedri ist in der Bundesliga heiß begehrt. Zum FC Bayern will der FC Barcelona den Flügelspieler aber offenkundig nicht abgeben.

Pedri hat langfristig beim FC Barcelona unterschrieben
Pedri hat langfristig beim FC Barcelona unterschrieben ©Maxppp

Der FC Bayern befindet sich offenkundig auf der Suche nach einer Ergänzung für die offensiven Außenbahnen. Von Erfolg gekrönt sind die bisherigen Bemühungen aber nicht. Nachdem Real Madrid wegen einer Leihe von Takefusa Kubo (19) absagte, handelten sich die Bayern vom FC Barcelona offenbar gleich einen doppelten Korb ein.

Unter der Anzeige geht's weiter

Einem Bericht der ‚Mundo Deportivo‘ zufolge fragten die Münchner wegen einer Leihe von Offensivjuwel Pedri (17) an. Als das nicht von Erfolg gekrönt war, griff Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge persönlich zum Hörer und rief Barça-Präsident Josep Bartomeu an. Sogar nach einem Verkauf soll sich Rummenigge erkundigt haben. Doch auch zu diesem Modell sagte Barcelona nein.

Pedri absolvierte die vergangene Spielzeit bei seinem Jugendklub UD Las Palmas. Schon im September sicherte sich Barça für fünf Millionen Euro die Dienste des spanischen Juniorennationalspielers, der in Kürze dann zum Team stoßen soll. Auch Borussia Mönchengladbach würde Pedri gerne ausleihen, Manager Max Eberl bestätigte bereits das Interesse. Laut ‚Sky‘ gab es zwischen Gladbach und den Katalanen konkrete Annäherungen. Anders als mit den Bayern.

Weitere Infos

Kommentare