Auslaufende Verträge: Vier Baustellen bei den Bayern

Das Transferfenster ist geschlossen. Für den FC Bayern also höchste Zeit, sich um auslaufende Verträge zu kümmern. Der Stand der Dinge.

Leon Goretzka (l.) und Niklas Süle
Leon Goretzka (l.) und Niklas Süle ©Maxppp

Leon Goretzka (26)

Leon Goretzka 2122

Unter der Anzeige geht's weiter

Lange wurde gepokert, mittlerweile berichten Medien übereinstimmend, dass die Bayern eine Einigung mit dem deutschen Nationalspieler erzielt haben. Mit der Verkündung ist nach der Länderspielpause zu rechnen. Mittelfeld-Antreiber Goretzka bindet sich dem Vernehmen nach bis 2026.

Niklas Süle (26)

Ein Verkauf wurde nicht konkret, unter Julian Nagelsmann ist der Abwehrhüne nun wieder Stammspieler. Süle kann sich für einen neuen Kontrakt empfehlen. Kommt er weiter regelmäßig zum Einsatz, ist mit einem Angebot der Bayern zu rechnen. Erste Gespräche in der Vergangenheit verliefen allerdings knifflig.

Corentin Tolisso (27)

Der Franzose sollte eigentlich verkauft werden, es fand sich jedoch kein Abnehmer. So blieb Tolisso, sieht sich mit Marcel Sabitzer (27) aber einem weiteren Mittelfeld-Konkurrenten entgegen. Damit der Franzose 2022 nicht ablösefrei geht, dürften die Bayern wegen einer Verlängerung noch vorstellig werden.

Sven Ulreich (33)

Die erprobte Nummer zwei kam im Sommer als Nübel-Ersatz zurück und unterschrieb zunächst nur für ein Jahr. Die Bayern haben jedoch die Option, den Vertrag um eine weitere Saison zu verlängern. Sollte Nübel wie erwartet zwei Jahre in Monaco bleiben, dürfte auch mit Ulreich verlängert werden.

Weitere Infos

Kommentare