Mit dieser Elf könnte der VfL Wolfsburg in die Saison starten (10)

Der VfL Wolfsburg startet mit einem Derby in die neue Saison. Am kommenden Samstag reisen die Wölfe zu Hannover 96, um frühzeitig in der Saison um die Vorherrschaft in Niedersachsen zu spielen. Trainer Dieter Hecking hat eine Startelf im Kopf.

live ---
Der VfL Wolfsburg hofft auf drei Punkte in Hannover
Der VfL Wolfsburg hofft auf drei Punkte in Hannover ©Maxppp

Anders als in den zurückliegenden Jahren hat sich der VfL Wolfsburg in dieser Sommerpause bislang auf dem Transfermarkt zurückgehalten. Folgerichtig werden voraussichtlich auch nur zwei Neuzugänge in der Startelf der ‚Wölfe‘ stehen, wenn es gegen Hannover 96 geht. In der Innenverteidigung meldete sich Timm Klose rechtzeitig fit und durfte bereits im DFB-Pokal gegen den Karlsruher SC (3:1) von Beginn an ran. Der 25-Jährige wird auch am kommenden Samstag auflaufen.

Ein halber neuer Spieler ist Ja-Cheol Koo, den Dieter Hecking wohl im defensiven Mittelfeld an der Seite von Jan Polak aufstellen wird. Der Südkoreaner spielte in den vergangenen eineinhalb Jahren beim FC Augsburg. Geht es nach dem Coach und seinem Manager Klaus Allofs, wird auf dieser Position schon bald Luiz Gustavo vom FC Bayern München als Balleroberer zum Einsatz kommen. Der Transfer des Brasilianers bahnt sich mehr und mehr an.

Ansonsten steht das Gerüst für den Auftakt. Weil Bas Dost noch an einer Bänderverletzung laboriert, ist Ivica Olić im Angriff gesetzt. Auch Daniel Caligiuri ist noch keine Option. Lediglich hinten links (Marcel Schäfer für Ricardo Rodríguez) und hinten rechts (Makoto Hasebe für Christian Träsch) könnte sich Hecking kurzfristig noch anders entscheiden. Fakt ist: Die ersten drei Punkte und der erste Derbysieg sollen am Samstag unter Dach und Fach gebracht werden.

Wolfsburg Timm Klose





*Verwandte Themen:

Empfohlene Artikel

Kommentare