Sieben Nationalspieler auf dem Bayern-Zettel

Acht Spieler stellte der FC Bayern zuletzt für das DFB-Team ab. Sieben weitere befinden sich auf dem Einkaufszettel des Rekordmeisters, der demnächst wieder vermehrt auf deutsche Nationalspieler setzen will. FT verschafft einen Überblick.

Karim Adeyemi (l.) jubelt mit Florian Wirtz
Karim Adeyemi (l.) jubelt mit Florian Wirtz ©Maxppp

Thilo Kehrer (Paris St. Germain, Vertrag bis 2023)

Thilo Kehrer 2122

Unter der Anzeige geht's weiter

Schon im Sommer sprachen die Bayern nach FT-Informationen mit Vertretern von Kehrer über einen Wechsel nach München. Der 24-Jährige blieb aber bei PSG und legte dort ebenso wie im Nationalteam einen guten Saisonstart hin. Das Interesse der Bayern am flexiblen Verteidiger wird dadurch zumindest nicht kleiner.

Matthias Ginter (Borussia M'gladbach, Vertrag bis 2022)

Matthias Ginter 2021

Bei den jüngsten Länderspielen war der Innenverteidiger wegen einer Corona-Infektion nicht dabei, auf dem Bayern-Zettel bleibt Ginter dennoch. Besonders interessant macht den 27-Jährigen die Tatsache, dass er am Saisonende ablösefrei ist. Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic bezeichnete eine Ginter-Verpflichtung zuletzt aber als „unwahrscheinlich“.

Ridle Baku (VfL Wolfsburg, Vertrag bis 2025)

Ridle Baku 2122 DFB

2020 holten die Bayern lieber Bouna Sarr als Baku, um die Baustelle rechts hinten zu schließen. Eine Entscheidung, die man so nicht noch einmal treffen würde. Baku enttäuschte zwar zuletzt im DFB-Trikot, ist in Wolfsburg aber absoluter Leistungsträger und bleibt damit auf dem Bayern-Zettel. Aber: Der 23-Jährige würde teuer werden.

Florian Neuhaus (Borussia M'gladbach, Vertrag bis 2024)

Florian Neuhaus 2021

Für festgeschriebene 40 Millionen Euro darf Neuhaus 2022 wechseln. Zu den Münchnern hat der spielerisch starke Mittelfeldmann einen gewissen Draht, kommt er doch aus Bayern. Der FCB wird Neuhaus‘ Entwicklung im Laufe der Saison genau beobachten und anschließend entscheiden, ob der 24-Jährige die Hohe Ablöse wert ist.

Jonas Hofmann (Borussia M'gladbach, Vertrag bis 2023)

Jonas Hofmann 2122 2

Der dritte Gladbacher auf dem Bayern-Zettel. Eine kurzfristige Verpflichtung vor Transferende scheiterte. Dass Hofmann im DFB-Team nun als offensiv ausgerichteter Rechtsverteidiger überzeugt, macht ihn für Brazzo und Co. nicht uninteressanter. Nach eigener Aussage beschäftigte sich der 29-Jährige übrigens mit einem Wechsel an die Isar. Vielsagend.

Florian Wirtz (Bayer Leverkusen, Vertrag bis 2025)

Florian Wirtz 2021

Der 18-Jährige überzeugte auch im DFB-Team mit seinem Spielwitz und ist fraglos eines der spannendsten deutschen Talente. Laut der ‚Sport Bild‘ bleiben die Bayern in Kontakt zu Wirtz‘ Familie. 2023 greift eine Ausstiegsklausel, die Höhe ist allerdings unbekannt. Der FCB will vorbereitet sein.

Karim Adeyemi (RB Salzburg, Vertrag bis 2024)

Karim Adeyemi 2122

Als Jugendlichen schickten die Bayern den Angreifer weg, nun sind sie wie auch der FC Liverpool und der FC Barcelona wieder an Adeyemi dran. In Österreich startet der 19-Jährige gerade voll durch und traf auch bei seinem Länderspiel-Debüt gegen Armenien (6:0). Klar, dass die Bayern da genau hinschauen.

Weitere Infos

Kommentare