Mit dieser Elf könnte Borussia Mönchengladbach in die Saison starten (9)

  • veröffentlicht am

Mit prominenten Neuzugängen peilt Borussia Mönchengladbach den Sprung auf die internationalen Plätze an. Die peinliche Niederlage im DFB-Pokal gegen Drittligist SV Darmstadt 98 am gestrigen Sonntag zeigte allerdings, dass auf Lucien Favre noch viel Arbeit wartet.

Lucien Favre steht ein breiter Kader zur Verfügung
Lucien Favre steht ein breiter Kader zur Verfügung ©Maxppp

Verstärkt haben sich die ‚Fohlen‘ mit Spielmacher Raffael und Max Kruse. Die Chancen stehen gut, dass beide Neuzugänge auch zu Beginn der neuen Bundesligasaison in der Stammelf der Rheinländer stehen. Luuk de Jong bleibt wie schon gegen Ende der abgelaufenen Spielzeit zunächst nur die Rolle des Einwechselspielers.

Im defensiven Mittelfeld kämpfen drei Akteure um zwei zu vergebene Plätze. Leihgabe Christoph Kramer kam im Pokalspiel zum Einsatz, konnte allerdings wie der Rest der Mannschaft keine Akzente setzen. Gut möglich, dass im Eröffnungsspiel am kommenden Freitag gegen den FC Bayern München wieder Havard Nordtveit den Vorzug erhält. An seiner Seite hat sich Granit Xhaka durch eine starke Vorbereitung in den Fokus gespielt. Auf dem linken Flügel könnte zunächst Branimir Hrgota auflaufen, weil Juan Arango nach seinem Muskelfaserriss noch etwas Zeit benötigt.

Die Abwehr bietet eine Reihe von Möglichkeiten. Der Klub hat jede Planstelle zumindest doppelt besetzt und fördert so den Konkurrenzkampf der einzelnen Akteure. Der 18-jährige Neuzugang Joel Mero dürfte sich zunächst hinten anstellen. An Alvaro Dominguez und Martin Stranzl ist im Zentrum kein Vorbeikommen.

Fazit: Auf dem Papier hat sich Gladbach allen voran in der Offensive ordentlich verstärkt. Die Pokalniederlage zeigt allerdings, dass bei den ‚Fohlen‘ noch längst nicht alle Automatismen greifen. Schafft es Favre, die Mannschaft zeitnah richtig einzustellen, ist ein Platz unter den ersten sechs Teams der Tabelle möglich.

Borussia VfL Mönchengladbach Raffael Caetano de Araújo





*Verwandte Themen:

Empfohlene Artikel

Kommentare