Nach Informationen der französischen Sporttageszeitung ‚France Football‘ verhandeln die Fohlen mit Mickaël Cuisance von der AS Nancy-Lorraine. Die Borussia befinde sich in weit fortgeschrittenen Verhandlungen mit dem zentralen Mittelfeldspieler. Ein Wechsel stehe unmittelbar bevor.

Der Kontrakt des 17-Jährigen (wird im August 18) endet bei den Lothringern im Sommer. Eine Verlängerung habe das Mittelfeld-Juwel abgelehnt, um seinen Wechsel zu forcieren.

Gladbach statt Guardiola

Auch Manchester City hätte den französischen U18-Nationalspieler dem Bericht zufolge gerne verpflichtet. Die Borussia habe Cuisance aber von sich überzeugen und die Citizens um Pep Guardiola ausstechen können.

Cuisance kann sowohl auf der Sechs als auch der Acht spielen. So könnte er perspektivisch die Lücke füllen, die Mo Dahoud nach seinem Wechsel zu Borussia Dortmund in den Kader reißt. Bei Nancy kickte der Spielmacher bislang aber lediglich in der U19.

Fast fixFT-Meinung: Die Borussia scheint so gut wie einig mit Cuisance. Der 17-Jährige wird aber lediglich als perspektivische Verstärkung eingeplant sein. Womöglich wird er zunächst bei der U23 geparkt, um Spielpraxis zu sammeln. Angesichts des Werbens aus England ein Coup des Bundesligisten – ohne Risiko.