Bruma (Sporting Lissabon): Der schnelle Dribbler zählt zu den größten Talenten in Portugal. In der laufenden Rückrunde gelang dem 18-Jährigen der Durchbruch in der ersten Mannschaft. Wie die renommierte Sportzeitung ‚A Bola‘ Anfang des Monats berichtete, wird der FC Bayern in Kürze ein Angebot über rund fünf Millionen Euro einreichen. Allerdings ist fraglich, ob Bruma in das von Karl-Heinz Rummenigge kürzlich propagierte Transferkonzept passt. Künftig, so der Vorstandsboss der Bayern, sollen weitere Topstars der Marke Götze an die Säbener Straße wechseln. „Wenn man Ribéry, Robben, Neuer, Martínez nimmt. Alle haben die Qualität gesteigert. Und: Diese Topspieler brauchen keine Eingewöhnungsphase. Ich glaube, dass das die Politik der Zukunft ist“, so Rummenigge.

Henrikh Mkhitaryan (Shakhtar Donetsk): Bis zum Achtelfinale der Champions League war der schnelle Offensiv-Allrounder von Shakhtar Donetsk der Akteur, der die größte Strecke auf dem Platz zurückgelegt hat. Doch mit Laufstärke allein sind Mkhitaryans Vorzüge nicht erschöpft. Der Rechtsfuß ist technisch versiert, wendig und vor allem torgefährlich. „Ich werde alles dafür tun, um nach der Saison zu wechseln“, so der Shakhtar-Torjäger, „für jeden Spieler ist es ein Traum und das Hauptziel, in einem großen Klub zu spielen.“ Die Fühler ausgestreckt hat seit dem Achtelfinal-Duell in der Königsklasse Borussia Dortmund. Nach dem Verkauf von Mario Götze wäre ausreichend Kleingeld vorhanden.

Valentin Stocker (FC Basel): Der hochveranlagte Schweizer steht schon seit mehr als zwei Jahren bei diversen Bundesligisten auf dem Zettel. Bis zu dieser Saison bestand allerdings Zweifel, dass sich der schmächtige Linksfuß auch in einer Top-Liga behaupten könnte. Die überragenden Auftritte in der Europa League stimmen zuversichtlich. „Ich versuche, dass Vali nochmal ein Jahr bleibt, aber es wird immer schwieriger“, hat Basel-Kapitän und Ex-VfB-Torjäger Marco Streller die Hoffnungen auf den Verbleib seines Kumpels beinahe aufgegeben. Bis 2016 ist Stockers Vertrag datiert. Interesse sollen Werder Bremen, Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach bekunden.



Verwandte Themen:

- Diese Spieler könnten im Sommer in die Bundesliga wechseln (1)

- Diese Spieler könnten im Sommer in die Bundesliga wechseln (2)

- Diese Spieler könnten im Sommer in die Bundesliga wechseln (3)

- Diese Spieler könnten im Sommer in die Bundesliga wechseln (4)

- Diese Spieler könnten im Sommer in die Bundesliga wechseln (5)

- Diese Spieler könnten im Sommer in die Bundesliga wechseln (6)

- Diese Spieler könnten im Sommer in die Bundesliga wechseln (8)

- Diese Spieler könnten im Sommer in die Bundesliga wechseln (9)

- Diese Spieler könnten im Sommer in die Bundesliga wechseln (10)

- Diese Spieler könnten im Sommer in die Bundesliga wechseln (11)

- Diese Spieler könnten im Sommer in die Bundesliga wechseln (12)

- Diese Spieler könnten im Sommer in die Bundesliga wechseln (13)

- Diese Spieler könnten im Sommer in die Bundesliga wechseln (14)

- Diese Spieler könnten im Sommer in die Bundesliga wechseln (15)

- Diese Spieler könnten im Sommer in die Bundesliga wechseln (16)