Schalke 04: Die Topelf des Jahrtausends

Mittlerweile ist Schalke 04 Tabellenfünfter der zweiten Bundesliga. Doch hinter den Königsblauen liegen auch wesentlich erfolgreichere Zeiten. FT hat die Topelf des 21. Jahrhunderts zusammengestellt.

Im Tor der Jahrtausend-Elf geht kein Weg vorbei an Manuel Neuer
Im Tor der Jahrtausend-Elf geht kein Weg vorbei an Manuel Neuer ©Maxppp

Torwart & Verteidigung

An Manuel Neuer führt zwischen den Pfosten kein Weg vorbei. Der heute für viele beste Keeper der Welt reifte einst in Gelsenkirchen und setzte dort vor seinem Wechsel zum FC Bayern schon Duftmarken in der Champions League.

Unter der Anzeige geht's weiter

In der Innenverteidigung stehen mit Benedikt Höwedes und Marcelo Bordón zwei weitere langjährige S04-Kapitäne ihren Mann. Flankiert werden sie vom nimmermüden Rechtsverteidiger Rafinha und dem Georgier Levan Kobiashvili.

Mittelfeld

Im Mittelfeld hatte Schalke immer wieder tolle Spieler. Kampfschwein Marc Wilmots hatte seine beste Zeit in den 1990er Jahren und verpasst somit den Sprung in die Topelf ebenso knapp wie Spielmacher Lincoln. Dafür bekleidet mit Raúl der größte Star der Vereinsgeschichte die Zehnerposition.

Leon Goretzka reifte auf Schalke zum Nationalspieler und darf sich über den Platz auf der Sechs freuen. Auf den Außenbahnen dürfen sich mit Jefferson Farfán und Gerald Asamoah zwei weitere Publikumslieblinge austoben. Beide spielten eigentlich in der Regel auf dem rechten Flügel, Asamoah weicht nun für diese Elf nach links aus.

Angriff

In den vergangenen 20 Jahren hatte Schalke immer wieder verlässliche Knipser. Ebbe Sand wurden ganze Fansongs gewidmet. 103 Mal traf der Däne für S04. Sogar 128 Mal netzte Klaas-Jan Huntelaar ein. Sein Comeback auf Schalke im Januar konnte den Gang in die zweite Liga aber nicht verhindern.

Das ist die Schalke-Elf des Jahrtausends

Weitere Jahrtausend-Teams

Weitere Infos

Kommentare